Aktuelles

Teilnahme 2019 bei „Jugend forscht – Schüler experimentieren“

Grundschüler haben wieder einige Preise erhalten

Zum sechsten Mal haben Viertklässler des Grundschulverbunds Höhengebiet aus Bad Münstereifel erfolgreich am Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ teilgenommen. Die Kinder messen sich mit ihren Forschungsarbeiten in der Altersklasse der 9 bis 14-jährigen in der Sparte „Schüler experimentieren“.

Die Kinder haben ein halbes Jahr Zeit für ihre Projektarbeiten und experimentieren, untersuchen und dokumentieren ihre Versuche mit großer Begeisterung. Bei der Präsentation müssen sie ihre Ergebnisse einer Jury aus Wissenschaftlern und Studierenden sowie der Öffentlichkeit präsentieren und erläutern.

Auch in diesem Jahr haben die Grundschüler bei der Präsentation ihrer Projekte unter den 35 teilnehmenden Gruppen und insgesamt 63 Teilnehmern Preise abgeräumt.

Zwei Jungen vom Grundschulstandort Houverath haben sich mit ihren Versuchen zur alternativen Stromerzeugung präsentiert. Sie haben es geschafft aus Obst und Gemüse Strom zum Betreiben kleiner Elektronikgeräte zu gewinnen.

Ein Viertklässler des Grundschulstandorts Mutscheid erhielt für seine Entwicklung von Papier aus alternativen Materialien den zweiten Preis im Bereich Biologie, ein Abonnement  der Zeitschrift „Geolino“ sowie einen Geldpreis. Er hat es geschafft, in seinen Versuchsanordnungen Papier aus Samenkapseln und Laub herzustellen.

Im Bereich Chemie bekamen drei Schülerinnen einen Sonderpreis, verbunden mit einem Geldpreis, für ihre Arbeit zu selbstgemachter Lebensmittelfarbe. Sie haben ihre lebensmittelechten Farben nach vielen Experimenten hergestellt und beispielsweise Waffeln damit bunt gefärbt.

Drei weitere Jungen haben unter ihrem Thema „gesundes Nutella – Nutella analog“ alternative Schokocremes vorgestellt, die aus gesunden Inhaltsstoffen mit wenig Zucker bestehen.

Unterstützt und motiviert wurden die jungen Forscher durch ihre Lehrerinnen und eine ehrenamtliche Mitarbeiterin, die die Gruppen fachlich mit betreut.

 

Entdecken will gelernt sein

Die Grundschule bekommt ein neues Forscherlabor

Seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 verfügt der Grundschulverbund im Höhengebiet Bad Münstereifel in jedem der Schulstandorte in Mutscheid und in Houverath über ein bestens ausgestattetes „Forscherlabor“. Es wurde mit Hilfe der Elternschaft, unter der Leitung von Frau Oberle und Frau Flammersheim eingerichtet.

Hier können die Kinder ihre Umwelt erforschen, entdecken und, im wahrsten Sinne des Wortes, be-greifen. Es gibt ausreichend Geräte und Materialien, mit denen die Kinder experimentieren können. Die „Forscherlabore“ werden von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen und als willkommene Abwechslung begrüßt.

Die Ausstattung der beiden Forscherräume wird noch weiter vervollständigt. Die Fördervereine Houverath und Mutscheid unterstützen dieses Projekt finanziell.