Corona – Elternbrief

02.04.2020

Liebe Eltern,

eigentlich sollten in dieser Woche vor den Osterferien die Elternsprechtage stattfinden. Wir haben diese zunächst auf die Woche nach den Osterferien verlegt. Falls die Schule am 20.04. nicht wieder startet, werden wir eine andere Lösung organisieren, damit Sie zeitnah mit den Lehrerinnen über den Lernstand ihrer Kinder sprechen können. Vielleicht muss dies dann ausnahmsweise telefonisch nach Terminabsprache geschehen.

Bis zu den Sommerferien müssen laut Weisung des Schulministeriums alle außerschulischen Aktivitäten oder auch solche mit außerschulischen Partnern in der Schule abgesagt werden. Es dürfen also bis zu den Sommerferien keine Ausflüge, Theaterbesuche und leider auch keine Abschlussveranstaltungen zum Schuljahresende außerhalb der Schule stattfinden.

In diesem Schuljahr werden keine Versetzungswarnungen verschickt, wenn Kinder in zwei oder mehr Hauptfächern keine ausreichenden Leistungen gezeigt haben. In der Grundschule soll die „Nicht-Versetzung“ grundsätzlich die Ausnahme sein.

Besser ist es, wenn Eltern und die Klassenlehrerin gemeinsam die freiwillige Wiederholung eines Schuljahres besprechen, falls ein Kind mehr Zeit benötigt um wesentliche Inhalte zu lernen. In diesem Sinne sollten wir gemeinsam auch in diesem Schuljahr verfahren, wenn eine solche Lösung für ein Kind sinnvoll erscheint.

Falls die Schulen nach den Osterferien weiter geschlossen bleiben, haben wir vereinbart, dass die Kommunikation mit Ihnen per Email und Telefon weitergeführt wird und auch Aufgabenpläne usw. überwiegend per Email geschickt werden.

Andere Online-Lösungen haben wir geprüft und sind zu dem Schluss gekommen, dass sie meistens nicht für Grundschulkinder geeignet sind und es auch häufig an digitalen Geräten und Verbindungsproblemen scheitert. Aus diesem Grunde bleiben wir bei der bewährten Methode und hoffen darauf, dass die Schulen ab dem 20.04.2020 wieder ihren Betrieb aufnehmen können.

Liebe Eltern und liebe Kinder, ich wünsche Ihnen allen mit Ihren Familien im Namen des gesamten Teams, trotz der ungewöhnlichen Umstände, möglichst schöne und erholsame Osterfeiertage.

Auch wenn wir alle sie nicht gemeinsam mit der ganzen Familie verbringen können und dürfen, wird uns die Beziehung zu unseren Angehörigen vielleicht umso bewusster, und eventuell entstehen auch kreative Wege um trotz der Distanz eine Nähe entstehen zu lassen.

Mit herzlichen Grüßen

Martin v. Rechenberg
(Schulleiter)

 

30.03.2020

Liebe Eltern,

mittlerweile sind die Schulen mehr als zwei Wochen geschlossen und wir erfahren jeden Tag neue Nachrichten zur Entwicklung der Situation.

Ich möchte mich bei Ihnen und Ihren Familien sehr herzlich dafür bedanken, wie Sie die Herausforderungen in diesen Zeiten mit Engagement, Flexibilität und Organisation bewältigen.

Im Anhang finden Sie auch einen Brief der Schulministerin Yvonne Gebauer an alle Eltern.

Ich hoffe, dass die Kommunikation per Email mit den Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder gut funktioniert. Die Aufgaben, die die Kinder bekommen, können und sollen den Unterricht in der Schule nicht ersetzen, sondern sind zur Übung und Vertiefung von Lerninhalten gedacht, sodass der Unterricht nach Beendigung der derzeitigen Maßnahmen nach Möglichkeit ohne großen Vorlauf wiederaufgenommen werden kann. Sicher ist es nicht immer einfach, die Kinder regelmäßig zur Erledigung ihrer Aufgaben für die Schule zu motivieren und dabei gelassen zu bleiben.

Für Freizeitbeschäftigungen gibt es im Internet unzählige Ideen und Angebote, wobei man darauf achten sollte, dass die „Bildschirmzeit“ für Grundschulkinder sehr begrenzt sein sollte. Die Beschäftigungen in der analogen Welt sind für Kinder viel wichtiger und dabei natürlich auch Bewegung, Spielen und Sport, wenn auch leider unter Verzicht auf soziale Kontakte, die normalerweise bestehen.

Dazu gebe ich gerne, auf Wunsch der Bezirksregierung Köln, einen Link weiter, mit dem man das Portal „Bewegung, Spiel und Sport in Zeiten von Corona“ erreicht: https://padlet.com/dirkoertker/h7cb387ajg0b

Es wird von Sportverbänden in Deutschland mit vielen Angeboten bereitgestellt, die auch gemeinsam von Eltern mit Kindern ohne großen Aufwand umgesetzt werden können.

Wir wünschen uns sehr, dass die Schulen nach den Osterferien ihren Betrieb wieder aufnehmen können, aber es gibt zurzeit keine neuen Informationen in Bezug auf die Schulschließungen von den Behörden.

Sobald neue Informationen veröffentlicht werden, finden Sie diese auch auf unserer Homepage und wichtige Neuigkeiten über den Schulbetrieb erhalten Sie auch per Mail durch die Klassenlehrerinnen.

Ich wünsche Ihnen mit Ihren Familien alles Gute, und halten Sie sich gesund.

Mit freundlichen Grüßen,

Martin v. Rechenberg
(Schulleiter)

 

16.03.2020

Liebe Eltern,

die gegenwärtige Situation stellt uns alle vor einige Herausforderungen.
Wir hoffen, dass wir dies für Ihre Kinder möglichst gut organisieren
können. Die Lehrerinnen haben Pläne für die Zeit bis zu den Osterferien
vorbereitet, die hauptsächlich Aufgaben zur Übung und Vertiefung von
Unterrichtsstoff enthalten und von den Kindern weitgehend selbstständig
bearbeitet werden können.

Dazu sollten alle Eltern, falls noch nicht geschehen, bitte eine
Email-Adresse an die Klassenlehrerin ihres Kindes senden, damit diese
Ihnen einen Lernplan für die Zeit bis zu den Osterferien schicken kann.
Die Lehrerinnen geben ihre Emailadressen dazu über die
Klassenvorsitzenden an Sie weiter.

Die Elternsprechtage vor den Osterferien müssen leider ausfallen und auf
einen späteren Zeitpunkt verlegt werden, den wir Ihnen noch bekannt
geben werden.

Ebenso wird die Schulpflegschaftssitzung, die für den 28. April geplant
war, auf einen späteren Termin verlegt.

Das gleiche gilt für die Elternabende der Klassen in Houverath, die auch
zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden werden.

Bitte besuchen Sie regelmäßig unsere Schulhomepage
(www.kgvhoehengebiet.de) auf der wir laufend aktuelle Informationen
einstellen. Es ist auch geplant eine Sammlung von interessanten Links zu
anderen Internetseiten mit Lernangeboten, aber auch mit Freizeit- oder
Bastelangeboten, zu erstellen, und immer wieder zu ergänzen.

Mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Familien,

Martin v. Rechenberg
(Schulleiter)