Corona – Notbetreuung

22.03.2020

Notbetreuung für Eltern in kritischen Infrastrukturen

Liebe Eltern,

ab Montag, 23.03.2020 ist eine Notbetreuung für Eltern, die in Bereichen von kritischen Infrastrukturen berufstätig sind, möglich,

  • wenn ein Elternteil eine Schlüsselposition im Bereich einer kritischen Infrastruktur bekleidet und darüber eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten vorgelegt wird,
  • wenn schriftlich bestätigt wird, dass die Betreuung des Kindes im privaten Umfeld nicht organisiert werden kann.

Die Notbetreuung ist bis zum 19.04.2020 täglich von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr möglich, auch samstags und sonntags und in den Osterferien (ausgenommen von Karfreitag bis Ostermontag).

Melden Sie sich bitte per Email (113141@schule.nrw.de), wenn Sie eine Notbetreuung beantragen möchten. Bitte beachten Sie, dass wir zur Organisation einer Notbetreuung einen zeitlichen Vorlauf benötigen.

Einen Vordruck für die Bescheinigung, die Sie vom Arbeitgeber ausfüllen lassen können, finden Sie hier:

https://www.mkffi.nrw/sites/default/files/asset/document/20200315_muster-vordruck_betreuungseinrichtungen_0.pdf

Wir danken allen, die in diesen Positionen arbeiten, für Ihren täglichen Einsatz!

Mit freundlichen Grüßen,

Martin von Rechenberg
(Schulleiter)

22.03.2020

Zum Ablauf der Notbetreuung:

Liebe Eltern,

Die Schule darf zurzeit nicht von Außenstehenden betreten werden und das bundesweite Kontaktverbot gilt auch hier. Wir haben deshalb folgende Regelung getroffen:

Kinder, die zur Notbetreuung in die Schule kommen, kommen (mit einem Frühstück, ihren Arbeitsmaterialien, Büchern oder Spielen) in Houverath durch den Seiteneingang, in Mutscheid durch den Haupteingang, in das Gebäude. Bitte achten Sie bei der Auswahl von Spielen darauf, dass sie den notwendigen Abstand zulassen.

Die Kinder werden, wenn möglich, einzeln betreut.

Die Kinder werden vormittags, während der regulären Unterrichtszeit, von einer Lehrerin und anschließend bis 16.00 Uhr von Angestellten der OGS betreut. Sie erhalten in der Regel eine warme Mittagsmahlzeit.

Hofpausen sollen ebenfalls einzeln stattfinden.

Bereiten Sie Ihr Kind bitte auf die besondere Situation vor, die sowohl das Kind als auch die Betreuungsperson vor Ansteckung schützen soll.

Sollten Sie Fragen haben oder die Änderung der Betreuungszeiten wünschen, wenden Sie sich bitte per Email an die Schule (113141@schule.nrw.de)

Mit freundlichen Grüßen,

Martin v. Rechenberg
(Schulleiter)