Corona aktuelle Infos

07.05.2020

Unterricht für die Jahrgangsstufen 1 bis 3

Das Schulministerium NRW hat festgelegt, dass ab Montag, den 11. Mai, die Kinder aller Jahrgangsstufen bis zu den Sommerferien in einem tageweise „rollierenden“ System Unterricht in der Schule haben.

Jedes Kind wird also nur an einem oder höchstens zwei Tagen in der Woche Unterricht haben. Alle Jahrgangsstufen sollen so weit wie möglich im gleichen Umfang Unterricht erhalten. Jede Schule kann nach den Mindestvorgaben des Ministeriums ihren Unterricht an die individuelle Situation anpassen.

Sie erhalten einen kalendarischen Plan bis zu den Sommerferien, aus dem Sie ersehen können, an welchen Tagen Ihr Kind Schule hat.

Die Kinder werden hauptsächlich in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch unterrichtet, wenn es möglich ist, auch Kunst oder Musik.

Neben dem Unterricht in der Schule sollen die Kinder an den Tagen, an denen sie zu Hause sind, weiter an ihren Aufgabenplänen arbeiten. Die Aufgabenpläne sind normalerweise für die Dauer einer Woche konzipiert, der Planbeginn kann aber variieren, wenn der Plan sinnvollerweise am Unterrichtstag der Jahrgangsstufe in der Schule eingeführt werden soll.

Die OGS findet ebenfalls wieder statt. Die Kinder können für die Tage, an denen sie Unterricht in der Schule haben, zur OGS angemeldet werden. Bitte füllen Sie dazu das Formular des Schülergarten e. V. aus, dass die Klassenlehrerinnen Ihnen mitgeschickt haben.

Die Notbetreuung findet zu den bisherigen Bedingungen weiter statt. Bitte beachten Sie, dass Sie Kinder möglichst frühzeitig, am besten eine Woche im Voraus, für die Notbetreuung anmelden. Nähere Informationen dazu stehen auch unter „Corona – Notbetreuung“.

06.05.2020

Schulstart für Viertklässler

Wir freuen uns sehr, dass wir ab dem 07.05.2020 wieder Kinder in der Schule haben.

Am Donnerstag, dem 07.05.2020, und Freitag, dem 08.05.2020, haben die Kinder des vierten Jahrgangs wieder Unterricht in der Schule. Sie haben jeden Tag vier Unterrichtsstunden zu den üblichen Unterrichtszeiten (Mutscheid 8.10 Uhr – 11.35 Uhr, Houverath 8.00 – 11.30 Uhr).

Kinder, die zu einer Risikogruppe gehören, brauchen am Unterricht nicht teilzunehmen. Dies liegt in der Entscheidung der Eltern. Die Kinder müssen schriftlich beim Schulleiter entschuldigt werden.

In der Schule gilt, wie sonst in der Öffentlichkeit, die Regel, dass Personen mindestens 1,50m Abstand voneinander halten müssen. Wenn dies nicht möglich ist, muss ein Nasen-Mund-Schutz getragen werden. Hier reichen selbstgenähte, Einmal-Masken oder auch ein Halstuch oder ein Schal aus. 

Für die Schülerinnen und Schüler werden Schulbusse eingesetzt. In den Schulbussen sind bestimmte Sitze gesperrt oder markiert. Die Kinder sollen in den großen Bussen jeweils alleine in einem Zweiersitz am Fenster sitzen, um möglichst großen Abstand voneinander zu haben.

In öffentlichen Verkehrsmitteln, also auch in den Schulbussen, muss Nasen-Mund-Schutz getragen werden.

An der Schule sollen die Kinder im Bus sitzen bleiben, bis eine Lehrerin ihnen sagt, dass sie aussteigen dürfen. Die Kinder bekommen erklärt, wie sie, unter Einhaltung des Abstands, in den Klassenraum gehen sollen. Vor und im Gebäude sind Markierungen angebracht, die ihnen dabei helfen sollen.

Im Klassenraum sollen zuerst die Hände gewaschen werden. Die Kinder sollen kein Desinfektionsmittel benutzen, da die häufige Verwendung für die Haut von Kindern nicht gesund ist. In der Schule brauchen die Kinder keine Masken zu tragen, wenn sie sich immer an die Abstandsregel halten.

Die Kinder haben in zwei Klassenräumen in kleinen Gruppen Unterricht und sitzen dort auch mit dem notwendigen Abstand an einzelnen Tischen. Die Pausen auf dem Schulhof finden versetzt statt.

Die OGS findet ebenfalls wieder statt. Die Kinder können für die Tage, an denen sie Unterricht in der Schule haben, zur OGS angemeldet werden. Bitte füllen Sie dazu das Formular des Schülergarten e. V. aus, dass die Klassenlehrerinnen Ihnen mitgeschickt haben.

Die Notbetreuung findet zu den bisherigen Bedingungen weiter statt. Bitte beachten Sie, dass Sie Kinder möglichst frühzeitig, am besten eine Woche im Voraus, für die Notbetreuung anmelden. Nähere Informationen dazu stehen auch unter „Corona – Notbetreuung“.

03.04.2020

Erstattung der Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten

Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet.

Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden die Kommunen selbst. Das Verfahren der Beitragserstattung der Bezirksregierungen an die Kommunen wird derzeit erarbeitet, die Bezirksregierungen werden zeitnah informiert. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden.

 

20.03.2020

Notbetreuung für Eltern in kritischen Infrastrukturen

Liebe Eltern,

ab Montag, 23.03.2020 ist eine Notbetreuung für Eltern, die in Bereichen von kritischen Infrastrukturen berufstätig sind, möglich,

  • wenn ein Elternteil eine Schlüsselposition im Bereich einer kritischen Infrastruktur bekleidet und darüber eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten vorgelegt wird, oder wenn ein Elternteil alleinerziehend ist.
  • wenn schriftlich bestätigt wird, dass die Betreuung des Kindes im privaten Umfeld nicht organisiert werden kann.

Die Notbetreuung ist bis zum 19.04.2020 täglich von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr möglich, auch samstags und sonntags und in den Osterferien (ausgenommen von Karfreitag bis Ostermontag).

Melden Sie sich bitte per Email (113141@schule.nrw.de), wenn Sie eine Notbetreuung beantragen möchten. Bitte beachten Sie, dass wir zur Organisation einer Notbetreuung einen zeitlichen Vorlauf benötigen.

Einen Vordruck für die Bescheinigung, die Sie vom Arbeitgeber ausfüllen lassen können, finden Sie hier:

https://www.mkffi.nrw/sites/default/files/asset/document/20200315_muster-vordruck_betreuungseinrichtungen_0.pdf

Wir danken allen, die in diesen Positionen arbeiten, für Ihren täglichen Einsatz!

Mit freundlichen Grüßen,

Martin von Rechenberg
(Schulleiter)

 

16.03.2020

Notbetreuung

Eine Notbetreuung von Kindern, deren Elternteile beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind, und wenn die Betreuung im familiären Umfeld nicht selbst organisiert werden kann, ist in der Schule möglich. Lesen Sie dazu die Seite „Corona – Notbetreuung“.

13.03.2020

Schulschließungen in NRW

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

Die Landesregierung hat beschlossen, dass alle Schulen in NRW ab Montag, 16.03.2020, bis zu den Osterferien geschlossen bleiben. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Betreuung:
Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Der Schülerspezialverkehr fährt Montag und Dienstag zu regulären Zeiten.

Die Schule und die Sekretariate in Mutscheid und Houverath bleiben über Email (113141@schule.nrw.de) und Telefon/Anrufbeantworter weiterhin erreichbar. Über weitere Informationen werden die Eltern kurzfristig unterrichtet.

05.03.2020

Für BürgerInnen im Kreis Euskirchen wurde in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Euskirchen eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet. Besonders geschulte Mitarbeiter geben ab sofort hier montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr Informationen darüber, wer besonders gefährdet ist, wie man sich schützen und einen Verdachtsfall erkennen kann. Die Hotline ist für alle Interessierten unter
02251-15800
erreichbar.

Zum Corona-Virus, zu seiner Ausbreitung und zu den Maßnahmen, die damit zusammenhängen, können Sie sich auf folgenden Internetseiten informieren:

Kreis Euskirchen:
https://www.kreis-euskirchen.de/

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
https://www.infektionsschutz.de

Robert-Koch-Institut:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Gesundheitsministerium NRW
https://www.mags.nrw/coronavirus